ACHTUNG

3G+ Einlass Regeln

Du bist bei uns herzlich willkommen wenn Du...

Geimpft bist

*Mit zertifiziertem und gültigem Impfausweis

Genesen bist

*Mit zertifiziertem und gültigem Genesenennachweis

Getestet bist

*und einen negativen zertifizierten PCR Test vorzeigen kannst!

Als Hygienemaßnahme gilt ab sofort nur noch

CASHLESS PAYMENT

Im Club kein Bargeld mehr

17.12.2021 - Club Bahnhof Ehrenfeld

Lane 8

Lane 8
Tickets kaufen

Eventinfos

Vorverkauf 20.1 €
Abendkasse TBA
Datum 17.12.2021
Einlass 19:00
Location Club Bahnhof Ehrenfeld
Hinter dem mysteriösen Namen Lane 8 steckt der im sonnigen Kalifornien geborene DJ und Producer Daniel Goldstein, der spätestens seit den lobenden Worten von BBC Radio 1-Moderator Pete Tong in aller Munde bzw. auf allen Dancefloors ist. Von dem britischen Tastemaker als „Future star“ gehandelt, zählt der mittlerweile in Leipzig beheimatete Twenty-Something zu den momentan angesagtesten und vielversprechendsten Namen in Sachen House Music. Mit seinem ebenso ungewöhnlichen wie einzigartigen Signature-Sound unterscheidet sich Daniel grundlegend von der Vielzahl seiner Berufskollegen. Ein Sound, der nicht nur im Club bestens funktioniert, sondern auch auf dem iPod überzeugt – eine Tatsache, die ihm gerade in DJ-Kreisen einen hervorragenden Ruf eingebracht hat. Nach tatkräftigem Support von Größen wie The Magician bis ODESZA und Above & Beyond bis Annie Mac hat die renommierte EDM-Plattform www.inthemix.com den Anjunadeep-Labelact kürzlich ganz offiziell zu einem der „Top 25 trail-blazing producers“ gekürt. Not bad! Mit seinen auf Anjuna veröffentlichten Tracks wie „Be Mine“, „The One/ Nothing You Can Say“, „Every Night“ oder „Diamonds“ hat Goldstein in der Vergangenheit in schöner Regelmäßigkeit Spitzenpositionen auf Hype Machine belegt und wurde auch von BBC Radio 1-Moderatoren wie Pete Tong, B. Traits, Annie Mac oder Zane Lowe hart abgefeiert. Bis heute ist Lane 8/ Daniel Goldstein der erste Gastkünstler, der auf dem mega-trendigen French Express-Label veröffentlichen durfte, während er mit seinen Remixen für Above & Beyond und Eric Prydz auch sein ausgeprägtes Gespür für den Dance-Mainstream unter Beweis gestellt hat.