ACHTUNG

Liebe Freunde und Freundinnen, liebe Gäste, liebe CBE-Familie,

Aufgrund der momentanen Zuspitzung der pandemischen Lage haben wir gemeinsam mit den beteiligten Veranstalter*innen, Künstler*innen und unserem Team die Entscheidung getroffen, alle Konzerte und selbstverständlich auch Partyveranstaltungen im CBE und YUCA bis auf Weiteres abzusagen. Wir sehen uns ob des hohen Infektionsdrucks und dem damit einhergehenden Risiko nicht in der Lage, diese Veranstaltungen wie geplant und vor allem sicher für alle Beteiligten durchzuführen.

Wie es in den kommenden Tagen und Wochen weitergeht, können wir an dieser Stelle noch nicht sagen. Wir werden Euch selbstverständlich an dieser Stelle direkt informieren sobald es Neuerungen gibt.

Trotz der dunklen Tage und der schwierigen Nachrichten schauen wir guten Mutes in die kommende Zeit, denn der letzte Lockdown hat uns eines gelehrt – Krisen sind immer Zeiten sich auf das zu besinnen was uns ausmacht und aus seinen Fehlern zu lernen.

Wie schon ein weiser Panther einst sagte:
Das ist nicht das Ende aller Tage, wir kommen wieder, keine Frage!

Lust auf lecker?

Wenn ihr Lust auf ein leckeres kaltes oder heißes Getränk habt, heißen wir Euch während der Schließung mit freudigem Herzen in unserem Wintergarten willkommen. Schaut gern vorbei und lasst es Euch schmecken. Ntürlich wie auch überall sonst alles Coronakonform mit 2G.

Bis bald
Eure CBE-Crew

28.04.2022 - Club Bahnhof Ehrenfeld

Neromun

Neromun
Tickets kaufen

Eventinfos

Vorverkauf 21 €
Abendkasse TBA
Datum 28.04.2022
Einlass 19:00
Location Yuca
Rapper Neromun begibt sich ab April 2022 in die deutschen Clubs! Kürzlich war der Wahl-Leipziger noch mit JuJu Rogers auf „Black History Month Tour“ durch Österreich und die Schweiz unterwegs, nun steuert er mit der „Blass“ Tour im April und Mai 2022 insgesamt 14 deutsche Städte an. Mit verspielten Hip-Hop-Vibes gespickt mit sanften Autotune-Melodien und tiefgründigen Texten u.a. über Identitätsfindung übertrifft er damit seinen Anspruch, „R’n‘B auf Deutsch zu machen, ohne dass es cringy ist“, wie er selbst sagt. Drei Jahre hat es gedauert, das gleichnamige Album fertigzustellen. Es hat sich gelohnt: Der Sound von „Blass“ ist verträumt, die Texte wirken sehr intuitiv. Mehr Andeutung als feste Statements, mehr Semikolon als Ausrufezeichen. Dem Vibe gebührt die große Bühne, das Spotlight. Das macht „Blass“ zu einem extrem zeitgeistigen und dennoch unverwechselbaren Album, das Neromuns Dualität auf die schönste Art und Weise einfängt und vertont. „Blass“ nimmt den Hörer mit in eine Welt, in der sich Grenzen zu Gender, Klasse und Herkunft auflösen. Live umso gewaltiger!